Bruderschaft

Die St. Johannes-Schützenbruderschaft Deifeld wurde als "Kameradschaftlicher Verein des Kirchspiels Deifeld" am 01. Juli 1869 gegründet.

Der Vorstand der Schützenbruderschaft setzt sich, inklusive der jeweiligen Stellvertreter sowie dem erweiterten Vorstand, aus insgesamt 22 Personen zusammen. Davon bilden zur Zeit sieben Vorstandsmitglieder und zusätzlich der Präses der Schützenbruderschaft sowie der amtierende König den geschäftsführenden Vorstand.

Seit dem Jahr 1910 unterhält die Schützenbruderschaft Deifeld eine eigene Schützenhalle. In dieser Zeit ist die Halle mehrfach erweitert, umgebaut und verschönert worden. Noch heute wird der größte Teil der Einnahmen zum Erhalt der Schützenhalle aufgewendet.
Immer wieder war es erforderlich, dass die Mitglieder durch Spenden und/oder Arbeitsstunden dafür Sorge trugen, dass die Baumaßnahmen durchgeführt werden konnten.

Die St. Johannes Schützenbruderschaft Deifeld feiert jedes Jahr um den ersten Sonntag im Juli ihr dreitägiges Schützenfest.

Zwei Wochen vorher feiern die Kinder ihr eigenes Kinderschützenfest. Im Gegensatz zu den Erwachsenen feiern die Kinder nur einen Tag und ermitteln ihren neuen König natürlich noch nicht mit einem Gewehr, sondern werfen mit Holzkeulen um die Königswürde.